Anna Schmid Schmuck und Gäste
420x420 3 Raimann

2018/2019

Martin Raimann – Trilogie

Erwartung – Innehalten – Aufbruch 

Zu diesen drei Themen wird der Bildhauer Martin Raimann seine Werke in meinem Ausstellungsraum zeigen; drei zusammenhängende Ausstellungen also, welche sich jedoch durch das verwendete Werkmaterial unterscheiden. Intensive Gespräche in unseren beiden Werkstätten sind diesen drei Ausstellungen vorausgegangen. Wir sprechen deshalb auch von Werkbegegnung oder ästhetischem Dialog. Um diesem Dialog und den verschiedenen Werkstoffen, die Martin Raimann aktuell bearbeitet, in den begrenzten Räumlichkeiten gerecht zu werden, ist die Idee einer dreiteiligen Ausstellung entstanden.   

Die erste Ausstellung wird mit einer Vernissage am 16. November 2018 um 19 Uhr eröffnet. Für die beiden folgenden Ausstellungen wird jeweils ein Werkgespräch mit den Künstlern angeboten.  

 

Ausstellung 1 – Erwartung
16. November – 8. Dezember 2018
Die Steine sind gebrochen, gespalten und roh bearbeitet. Reduziert in ihrer Form, sind die Werke von archaischer Kraft und Ausstrahlung.

 

Ausstellung 2 – Innehalten
11. Dezember 2018 – 5. Januar 2019
Die Arbeiten in patiniertem Stahl sprechen von der spannungsvollen Auseinandersetzung mit Raum, Umraum und Negativraum.
Werkgespräch 1:  Sonntag, 16. Dezember 2018, um 11 Uhr, Anmeldung erwünscht per SMS an 079 317 35 70.

 

Ausstellung 3 – Aufbruch
8. Januar 2019 – 26. Januar 2019
Ein für Beton ungewohnt filigranes Arbeiten erlaubt eine eigens vom Künstler dafür entwickelte Materialmischung. Martin Raimann‘s Titel dieser Themenreihe «tendresse brute» umschreibt die Stimmung der Arbeiten treffend.  
Werkgespräch 2:  Freitag, 11. Januar 2019, um 19 Uhr, Anmeldung erwünscht per SMS an 079 317 35 70.

 

Wir freuen uns, wenn Sie hereinschauen, neugierig sind auf ein Werkgespräch oder mit uns an der Vernissage feiern.
Herzlich willkommen!


Anna Schmid & Martin Raimann

Kontakt: martinraimann.ch

Öffnungszeiten:  Dienstag bis Freitag, 13.30 – 18.30 Uhr, Samstag, 10 – 17 Uhr 

 

420x420 Kuster-Fernex

2019

Agnès Kuster-Fernex 
Pflanzengeste – Linienraum

Ausstellung/Exposition: 2. Mai bis 8. Juni 2019
Vernissage: Donnerstag, 2. Mai 2019, 17 – 20 Uhr
Porte ouverte mit Apéro: Samstag, 4. Mai 2019, 13 – 17 Uhr

Dunkle Linien durchlaufen die helle Fläche. Wie gekritzelt, gepresst, gesetzt, gezogen im Sand, über Schnee oder auf dem Papierblatt. Agnès Kuster-Fernex‘ Radierungen erkunden die Sprache der Natur in der Wiederholung, der Strukturierung, im Rhythmus. Agnès Fernex sagt: «Nach einem längeren Innehalten, Beobachten und nach der Verinnerlichung des Wahrgenommenen entsteht das Bild des Lebendigen auf dem Papier. Meine Linie wird zum Ausdruck der Geste einer Pflanze und bildet auf dem Papier neue Räume, die miteinander in Spannung stehen. Das Auge folgt dieser präzisen Geste einer Hand im Raum, und es erscheint das Leben der Pflanze, ihr Gestus, ihr Da-Sein im Jetzt.» Neben den Radierungen in den Vitrinen zeigt die Künstlerin weitere Kleinformate, welche in verschieden Techniken wie  Siebdruck, Kaltnadel, Malerei und als Collagen gestaltet sind. Herzlich willkommen!

Bienvenue à l‘exposition d‘Agnes Fernex. L‘artiste montre en plus des eaux fortes dans les vitrines, sur un mur des petits formats mariant pointe sèche, sérigraphie, peinture et collages. Nous nous réjouissons de votre visite! 

Vom 29. April bis 10. Mai sind weitere Arbeiten der Künstlerin zu sehen, gleich um die Ecke bei RAMSTEIN OPTIK im Schaufenster.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 13.30 – 18.30 Uhr, Samstag, 10 – 17 Uhr

 

420x420 Tauss

2019

Silvia Tauss 
Wandkabinette & Kleinmöbel

Ausstellung vom 29. Oktober – 30. November 2019
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 13.30 – 18.30 Uhr, Samstag, 10 – 17 Uhr

Mit viel Fingerspitzengefühl und Erfahrung verwandelt die diplomierte Restauratorin Silvia Tauss ausgediente und in Vergessenheit geratene Möbelstücke in wahre Liebhaberobjekte. Ihre Originalität aufzuspüren und ihre Funktion wiederzubeleben ist die Leidenschaft der passionierten Handwerkerin. Jedes Möbelstück hat seine Bestimmung, seinen ganz eigenen Charakter und seine manchmal in die Jahre gekommene Schönheit. Mit hochwertigen Farben, Textilien, Tapeten und Papieren zaubert Silvia Tauss darauf reizvolle Akzente. Aus unscheinbaren Möbelstücken entstehen einzigartige Schätze.

 «Meine Möbelstücke sollen zum Staunen anregen, überraschen, entzücken, erheitern. Sie laden den Blick stets aufs Neue zum Verweilen ein und offenbaren ihm kleine, wundersame und poetische Welten.»

Kontakt: www.reanima.ch